Nicht mehr lange und dann ist wirklich Weihnachten. Während wir alle schon ganz gespannt auf den Heiligen Abend zu fiebern und noch die letzten Besorgungen erledigen, solltest du dich von dem aufkommenden Stress nicht vereinnahmen lassen!

Um dir vielleicht ein wenig unter die Arme zu greifen, habe ich mir überlegt, was man dieses Jahr so in die Weihnachtskarten schreiben könnte. Alle Bekannten und Verwandten kann man schließlich in der kurzen Vorweihnachtszeit gar nicht mehr sehen, da ist eine nette Grußkarte eine ganz zauberhafte Alternative.

Zuerst stellt sich natürlich die Frage, an wen die weihnachtlichen Grüße gerichtet sind. Ein paar Freunde, die auch mal einen Spaß verstehen? Die Großeltern? Einen Weihnachtsmuffel oder den Weihnachtswichtel schlechthin? Es müssen also ein paar Varianten her!

Ein bisschen Spaß muss sein: 
Sehr verehrte xy!
Regel Nummer 1 beim Plätzchen backen: Wenn für die Andern etwas übrig bleibt, hast du etwas falsch gemacht! – Deswegen gibt‘s dieses Jahr nur eine Karte…
Die allerliebsten Grüße dürfen aber dennoch nicht fehlen: Ich wünsch dir gerade genug Schnee, dass er auf der Nasenspitze liegen bleibt, aber nicht deine Wege zufriert; Glühwein und noch mehr Glühwein fürs Herz und für die Seele; und zu guter Letzt ein paar Idioten, die dir doch was von ihren Plätzchen abgeben.
Lass es dir gut gehen! Wir sehen uns im neuen Jahr ;*

Für den Maulwurf im Freundeskreis:
Liebe xy,
während draußen die Tage immer eisiger werden, sitzt du hoffentlich in eine flauschige Decke gehüllt und trinkst etwas Warmes. Im Kerzenlicht? Zu Weihnachten darf es auch mal kitschig sein! Iss ein paar Zimtsterne für mich mit und hab noch eine besinnliche Vorweihnachtszeit! Der ganze Stress soll dieses Jahr an dir abperlen und alles ‚Gebacke und Gekoche‘ auf Anhieb gelingen. Ich wünsche dir mehr Zeit für deine Lieben und für dich.  In diesem Sinne: Genieß die schönste Zeit des Jahres. 
Herzlich, 
deine ****

Die Traditionellen:
Liebe …,
zum Fest der Liebe wünsche ich Dir alles Gute. Möge der Geist der Weihnacht über uns alle wachen. Ich wünsche dir eine besinnliche Zeit mit viel Liebe und Fröhlichkeit; in Ruhe und Frieden. Lass dich von der allgegenwärtigen Vorfreude verzaubern und hab ein wunderschönes Fest.
Weihnachtliche Grüße sendet dir

deine *****

Folgenden Spruch habe ich von einer Karte der letzten Jahre geklaut, fand ihn aber so schön, dass es unbedingt weiter verschickt werden sollte.

gedichtete Grüße:

Dieser Kartengruß soll sagen:
Viel Freude an den Weihnachtstagen.
Und das neue Jahr soll bringen,
was zum Glück des Lebens zählt
und dazu vor allen Dingen:
FRIEDE AUF DER GANZEN WELT!

Und wie so oft, sind in diesem kleinen Gedicht die Wünsche zu Weihnachten und Silvester schon vereint. Deswegen will ich dir jetzt auch meine Ideen für ein paar Neujahrsgrüße nicht vorenthalten:

Fürs neue Jahr wünsche ich dir Tatendurst und ein paar verrückte Menschen, mit denen du deine Abendteuer teilen kannst. Verlerne niemals zu träumen und im Regen zu tanzen. Schätze, was das Leben dir schenkt und wirf gnadenlos all das in die Tonne, was dir zu lasten fällt. Auf dass die nächsten 365 Tage deines Lebens voll von Erfahrungen sind, die dich weiter bringen, Geschichten, an die man sich gerne erinnert und Poesie, die so tief geht, dass sie selbst stumme Herzen erreicht. Ich wünsche dir auf deinem Weg, Mut und Liebe zum treuen Begleiter, natürlich sollen sich dann auch Glück und Erfolg zu ihnen gesellen. Und wenn ihr dann alle zusammen einen trinken geht, lass es krachen!   

Das war’s auch schon mit meinen Ideen für deine persönlichen Grußkartentexte. Vieles lässt sich bestimmt noch kombinieren oder zusammenwürfeln. Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen und bin mir sicher, dass sich deine Bekannten, Verwandten und Freunde über ein paar weihnachtliche Grüße sehr freuen werden. Nimm auch du dir die lieb gemeinten Wünsche zu Herzen und hab noch eine schöne Vorweihnachtszeit!

 

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 125 Followern an