Hey ihr Lieben,
heute gibt es mal wieder einen Beitrag in der Reihe „So geht’s“, in der ich euch die Basics rund ums Basteln zeige.

Heute geht es noch einmal darum, was ihr alles mit euren Fotos machen könnt, damit sie gesehen werden und nicht einfach nur in einer Schublade oder auf dem Handy vor sich hin gammeln.
Eine schöne Möglichkeit, die ich euch auf diesem Blog schon näher gebracht habe, sind selbst gestaltete Minialben.
Für die Gelegenheitsbastler unter euch gibt es aber auch eine viel schnellere und weniger aufwendige Variante: LAYOUTS!!!

2018-27-2--19-27-41

Aber was ist eigentlich ein Layout?

Layouts sind im Allgemeinen „nur“ Anordnungen von Bildern, Texten und allem anderen, was man noch so finden kann.
Ihr könnt euch das Ganze also ein bisschen wie eine Collage vorstellen.

Vor allem im Bereich des Scrapbookings gehören Layouts genauso wie Minialben oder auch andere Fotoalben zum Repertoire.
Sie eignen sich sehr gut, um ein besonderes Foto in Szene zu setzen und viele Erinnerungen an diesen Moment festzuhalten.

Wie bastele ich ein Layout?

Diese Frage ist wirklich sehr schwer allgemein zu beantworten, denn generell gilt:
Mach, was dir gefällt!

Da ich weiß, dass das nicht immer eine befriedigende Antwort ist, habe ich euch ein kleines Beispiel-Layout gebastelt.
Dort könnt ihr ein paar Techniken sehen, die oft in Layouts angewandt werden, um diese interessanter wirken zu lassen.

Angel

Diese kleine Inspiration gibt euch ein bisschen Starthilfe. Aber wenn ihr einmal angefangen habt, werdet ihr auch sehen, dass es fast von ganz allein klappt!

Ich hoffe euch hat der Beitrag gefallen!

Wenn ihr Fragen habt, könnt ihr diese wie immer gerne in die Kommentare schreiben und wir werden sie so schnell wie möglich beantworten!

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 90 Followern an